Progressive Muskelentspannung  -  Wellnessangebot

Der Entdecker dieses Entspannungsverfahren ist der amerikanische Arzt Edmund Jacobson. Er beschäftigte sich Anfang des 20. Jahrhunderts eingehend mit der Funktion der Muskeln und fand heraus, dass durch ein gezieltes Anspannen und anschließendes Lösen einzelner Muskelgruppen eine tiefe Entspannung erreicht werden kann. Wenn wir Angst haben, unter starker Anspannung oder Druck stehen, spannt sich automatisch unsere Muskulatur an, zum Beispiel schließt man die Hände unbewusst zur Faust. Je größer die psychische Anspannung durch Ereignisse wie Stress, Angst oder Ärger ist, desto ausgeprägter sind auch die Muskelanspannungen. Unter Umständen können sich Blockaden ergeben, die Schmerzen und psychosomatische Störungen verursachen.

Das Verfahren gilt als eines der einfachsten und effektivsten Entspannungsübungen überhaupt und man kann es in wenigen Wochen lernen. Viele Menschen, die sich mit Entspannungstechniken schwertun, können diese Methode mühelos erlernen. Sie ist sehr wirkungsvoll und fast überall und zu jeder Zeit anwendbar.

Muskelanspannung ist die Folge von Stress
Die progressive Muskelentspannung (PME), Tiefenmuskelentspannung oder „progressiv relaxation“ genannt, verhilft durch Auflösung muskulärer Spannungszustände zu geistiger und körperlicher Ruhe und Erholung vom oft belastenden Alltag. Ganz nach dem Motto: Durch körperliche Entspannung hin zur seelischen Entspannung. Stressbedingte Beschwerden lassen nach, die Entspannung wirkt sich positiv auf den ganzen Körper aus, macht ruhig und gelassen.

Progressive Muskelentspannung ist leicht erlernbar, man benötigt keine Vorkenntnisse oder ein ausgeprägtes Vorstellungsvermögen. Die Methode ist sogar leichter zu erlernen als autogenes Training: Autogenes Training beruht auf autosuggestiver Basis, während die progressive Muskelentspannung eine rein körperliche Methode ist. Als Entspannungsmethode ist sie – neben der Behandlung von Verspannungen und Haltungsschäden – gut zur Stressbewältigung für nervöse und unruhige Menschen geeignet.

Auch der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen hält die PME für „wissenschaftlich sehr gut untersucht“ und empfiehlt sie zur Vorbeugung stressbedingter Krankheiten. Viele Kassen übernehmen die Kosten.

Der VFG Meckenheim e.V. bietet regelmäßig den Kurs "Progressive Muskelentspannung nach Jacobson" für Frauen und Männer an. 
Nähere Informationen und Anmeldungen beim Übungsleiter oder der VFG-Geschäftsstelle, Tel. (0 22 25) 95 37 47.



Dienstags - Anfänger

in Kalender eintragenvon: 18:00 - 19:00 Uhr

Heidi Wiens
(0 22 25) 51 39

10 Kursstunden á 1 Std.
nächster Termin: 27.02. - 08.05.2018

Mindestteilnehmerzahl: 8

 Dienstags - Fortgeschrittene

in Kalender eintragenvon: 19:00 - 20:00 Uhr

Heidi Wiens
(0 22 25) 51 39

10 Kursstunden á 1 Std.
 
Nur bei hinreichender Beteiligung (Mindestteilnehmerzahl 8 bzw. 14 für beide Kurse).




VFG LogoWeitere Informationen


Zurück zum Stundenplan