<< Zurück

Erfolgreiche Gürtelprüfung beim VFG Meckenheim


Meckenheim - Sonntag, 30. November 2008 - Die Kampfsportgemeinschaft Heimerzheim und die Ju–Jutsu Abteilung des VFG–Meckenheim haben am letzten Novemberwochenende in Meckenheim gemeinsam eine Gürtelprüfung abgehalten. Unter den kritischen Augen von Udo Seidl (5. DAN), Schwimmsportfreunde Bonn und dem Jugendbezirksvertreter Köln Fabian Bendlow (2. DAN) sowie den Vereinstrainern Ernst Walter Ries (4. DAN), KSG Heimerzheim und Wolfgang Orth (1. DAN), VFG Meckenheim unterzogen sich 14 Ju–Jutsuka dieser Sportprüfung. Dabei absolvierten mit Hendrik Kolassa, Christian Nachtwey, Adrian Haas und Ruben Brüstle vier Jugendliche des VFG Meckenheim das Ju–Jutsu Sportabzeichen für Jugendliche von 13 bis 15 Jahren. Bei den Herren legten mit Roger Crämer, Marcus Gabler und Stephan Gürbig drei Ju–Jutsuka des VFG die Prüfung für den gelben Gürtel (4. KYU) ab. Alle Prüflinge gaben einen eindrucksvollen Nachweis ihres Leistungsvermögens ab, was die beiden Vereinstrainer in ihrer engagierten Sportausbildung natürlich nachhaltig bestätigte. Insgesamt dauerte die Prüfung rund 5 Stunden; die Altersspanne der Prüflinge von 9 bis 67 Jahren belegt, dass dieser Sport in nahezu jedem Alter ausgeübt werden kann.


Stolz stellen sich die erfolgreichen Sportler dem Fotografen - 1. Reihe v. r.: Adrian Haas, Hendrik Kolassa, Christian Nachtwey, 2. Reihe v. r.: Ruben Brüstle, Stephan Gürbig, Marcus Gabler, Roger Crämer
Stolz stellen sich die erfolgreichen Sportler dem Fotografen - 1. Reihe v. r.: Adrian Haas, Hendrik Kolassa, Christian Nachtwey, 2. Reihe v. r.: Ruben Brüstle, Stephan Gürbig, Marcus Gabler, Roger Crämer