<< Zurück

Neujahrsempfang beim VFG Meckenheim


Meckenheim - Sonntag, 5. Februar 2012 - Neujahrsempfang beim VFG MeckenheimRund 60 Gäste begrüßte am 05.Februar 2012 der 1. Vorsitzende des Vereins für Fitness und Gesundheitssport Meckenheim e. V., Hans-Jürgen Hugenschmidt, im Herrenhaus Burg Altendorf. Im 15ten Jahr seines Bestehens hatte der VFG zum ersten Mal den Weg eines Neujahrsempfanges gewählt, um sich bei den geladenen Gästen aus Wirtschaft und Politik, den Vertretern/-innen der verschiedenen Kooperationsprojekte, den betreuenden Ärzten/innen, zahlreichen Sponsoren und den Übungsleiterinnen und Übungsleitern des VFG für die Unterstützung in der Vergangenheit zu bedanken. In seiner kurzen Ansprache stellte Hans-Jürgen Hugenschmidt die Entwicklung des VFG dar, die den Verein heute mit fast 1600 Mitgliedern als den mitgliederstärksten Sportverein in Meckenheim auszeichnet. Nicht ohne Stolz verwies er auch auf die zahlreichen Auszeichnungen im jungen Leben des Vereins, die nahezu ausnahmslos wegen des besonders ausgeprägten sozialen Engagements und der intensiven Integrationsbemühungen erteilt wurden. Bereits zweimal (1997 und 2008) erhielt der VFG den Rhein-Sieg-Sportförderpreis der Kreissparkassenstiftung für beispielhaftes soziales und gesellschaftliches Engagement, 2006 wurde er mit dem „Stern des Sports in Bronze” für das besondere Engagement im Bereich der Betreuung und Integration behinderter Menschen ausgezeichnet, und erst vor wenigen Wochen würdigte die Raiffeisenbank Rheinbach-Voreifel im Rahmen der „Lichter im Advent” das soziale Engagement des Vereins. Seit Anfang 2010 hat der VFG seine Bemühungen nochmals verstärkt, den gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung zu tragen, und hat dies in Form zahlreicher Kooperationsprojekte umgesetzt, von denen einige wohl einmalig sind und wo in Einzelfällen tatsächlich Neuland betreten wurde, getreu dem Motto: „Wir bringen den Sport zu denen, die nicht zu uns kommen können!”

Der 1. Bürgermeister der Stadt Meckenheim Bert Spilles würdigte das Wirken des Vereins und stellte insbesondere sein soziales Wirken im Bereich des Sports mit behinderten Jugendlichen und Erwachsenen und alten Menschen heraus, was letztlich auch Werbung für die Stadt Meckenheim bedeutet und das Leben dort bereichert. Gleichzeitig wünschte er dem VFG eine glückliche und erfolgreiche Zukunft.
In zahlreichen persönlichen Gesprächen konnten im Anschluss die Philosophie und die Zielsetzung des Vereins für Fitness und Gesundheitssport Meckenheim e. V. in angenehmer Atmosphäre vertieft werden.

Nachfolgend einige Impressionen ...