<< Zurück

Staatssekretärin Andrea Milz überreicht Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen

Eva Hugenschmidt unter 20 engagierte Bürgerinnen und Bürger für besondere Verdienste um den Sport ausgezeichnet


Ratingen - Donnerstag, 5. Juli 2018 - Die Staatsekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, hat in Vertretung von Ministerpräsident Armin Laschet die Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. Bei einer Festveranstaltung in Ratingen würdigte die Staatssekretärin gemeinsam mit dem Präsidenten des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, Walter Schneeloch, die Verdienste von 20 Bürgerinnen und Bürgern, eine von ihnen: Eva Hugenschmidt. Die Sportplakette ist die höchste Auszeichnung, die das Land für herausragendes ehrenamtliches Engagement im Sport vergibt.

„Wir begeistern uns alle für den sportlichen Wettstreit, verfolgen gespannt die Fußballweltmeisterschaft oder andere Sportveranstaltungen. Wir zollen den Siegerinnen und Siegern Anerkennung und bewundern ihre Leistungen“, sagte Staatssekretärin Andrea Milz. „Doch ohne das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen und Verbänden, ohne die tatkräftige Unterstützung der Übungsleiterinnen und Übungsleiter, der Funktionärinnen und Funktionäre wäre der Erfolg des Sports in der Spitze und in der Breite nicht möglich. Hierzu bedarf es Menschen, die etwas in die Hand nehmen, voran gehen, die aktiv werden, sich einsetzen, keine Mühen scheuen. Menschen wie die Trägerinnen und Träger der Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen“, so die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt.

Die Festveranstaltung in der Stadthalle Ratingen/Dumeklemmerhalle wurde von Rainer Wolf-Schatz moderiert und von der Band „Fiesta Poets“ musikalisch begleitet.


Als Geehrte befindet sich unsere Eva Hugenschmidt in guter Gesellschaft internationaler und nationaler Medaillengewinner bei Welt- und Europameisterschaften und Olympia Teilnehmern sowie nationaler Top-Sportfunktionäre. Auch wir gratulieren ihr zu dieser verdienten Auszeichnung!

Laudatio Eva-Maria Hugenschmidt, Meckenheim:
ist seit über 30 Jahren als Übungsleiterin, Referentin und in verschiedenen Vorstandsämtern auf Vereinsebene aktiv.
Im Verein für Fitness und Gesundheitssport Meckenheim ist Eva-Maria Hugenschmidt seit 20 Jahren verantwortlich für die Gestaltung des Sportprogramms sowie die Auswahl und Ausbildung der Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund.
Als langjährige Abteilungsleiterin Rehabilitations- und Behindertensport setzt sich Eva-Maria Hugenschmidt für Inklusion und Integration im Sport ein. Ihr nachhaltiges Wirken wird von den Aktiven, den Eltern, Kinderärzten, Psychotherapeuten und Krankenkassen sehr geschätzt.
Eva-Maria Hugenschmidt war Preisträgerin des NRW-Preises „Mädchen und Frauen im Sport 2007“ und erhielt 2015 den Sonderpreis „Sport und Gesundheit“ des Kreissportbundes Rhein-Sieg. Für ihre großen Verdienste wurden ihr die Ehrennadel des Turnverbandes Rhein-Sieg sowie die Ehrennadel des Rheinischen Turnerbundes verliehen.
Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen