Babymassage - Präventionssportangebot

BabymassageZu einer innigen Stunde mit Ihrem Baby sind Eltern sehr herzlich eingeladen unter dem Motto:

Berührung macht Mut fürs Leben

Ab etwa 12 Wochen nach der Geburt Ihres Kindes erlernen Sie in diesem Kurs die Griffe der traditionellen Indischen Babymassage nach Dr. Frédérick Leboyer, sowie die aus der Körperpsychotherapie stammende zarte Schmetterlingsmassage nach Dr. Eva Reich.
Das Konzept des Babylesens und -Verstehens ergänzt diese beiden Methoden, sodass Eltern für die Signale ihres Säuglings und seine Bedürfnisse sensibilisiert und zu einem liebevollen positiven Umgang mit ihrem Kind angeregt werden können.
Begleitet wird die Massage durch kleine rhythmisch-musikalisch-gestaltete Finger-, Hand-, und Körperberührungsspiele, die es auch schon dem ganz kleinen Kind ermöglichen, die Erfahrung zarter, behütender Gesten zu machen.
Das Einüben von Kinderreimen- und Wiegenliedern bereichert eine Babymassage-Einheit und trägt dazu bei, die Kommunikation zwischen Eltern und Baby zu unterstützen.
Informationen erhalten Sie beim Übungsleiter oder der
VFG-Geschäftsstelle, Tel. (0 22 25) 95 37 47.


Christine Hebel-Hahn Donnerstags

in Kalender eintragen von: 10:00 - 11:15

Christine Hebel-Hahn ([email protected])
(0 22 25) 88 77 99

- Parkplätze vor dem Haus und auf den markierten Flächen im Beierweg

je 6 Kursstunden á 1 Std.
vom 01.09.2016 bis 06.10.2016, danach:
Kurs 1/2017:   19.01.2017 bis 23.02.2017
Kurs 2/2017:   27.04.2017 bis 08.06.2017
Kurs 3/2017:   07.09.2017 bis 12.10.2017
Kurs 4/2017:   09.11.2017 bis 14.12.2017
 
Mindestteilnehmerzahl: 4; max. 6 Frauen mit 6 Säuglingen

Bitte bringen Sie für Ihr Baby mit:
1 weiche Unterlage (Babyfell oder Wolldecke)
1 Babybadetuch oder Wickel-Einmalunterlage
1-2 Stoffwindeln  aus Mull oder Molton, um das Baby zuzudecken
frische Pampers
eventuell frische trockene Kleidung (es geht immer mal etwas daneben)
etwas zu trinken (Milch oder Babytee, falls Sie nicht stillen)
Babyöl, das Ihr Baby bis dahin gut vertragen hat. Es ist aber auch möglich, reines Mandel- Trauben-oder Aprikosenkernöl zu verwenden. Diese Öle sind besonders Haut verträglich und hypoallergen.
Vergessen Sie auch nicht, etwas zu trinken für sich selbst mitzubringen!

Ziehen Sie sich als Mutter eher nach dem Zwiebelschalenprinzip an, da es uns Erwachsenen eher warm wird. Die Kleinen aber sollen nicht frieren, sonst finden sie die Massage gar nicht entspannend.

Zurück zum Stundenplan